Wir stehen auf für eine andere Stadt!

Aufstand in Potsdam!

Am Samstag, den 9. Juni 2018 sind Hunderte BürgerInnen dieser Stadt „aufgestanden“, um ihre Positionen für eine andere Stadt zu präsentieren.

„Die spezielle Gruppe mit ihren speziellen Interessen“ (Orginalton des Oberbürgermeisters bei der letzten SVV) stand unter anderem auf:

„Für eine grüne Stadt“
„Für eine Stadt für alle, nicht nur für Reiche“
„Für Freiräume und Selbstverwaltung“
„Gegen Betongold und für bezahlbare Mieten“
„Um sich – widerzusetzen“
„Um die Wut gegen eine ignorante Stadtpolitik zu zeigen“
„Gegen eine Preußenkulisse ohne Seele“
„Gegen Schlafquartiere wie in Bornstedt“
„Für Parks und Freifläche für alle Menschen“
„Gegen eine Stadt der Schlösser und Touristen“
„Für den Erhalt des Rechenzentrums, des Freilands und des Minsk“
„Gegen Abrisswahn und für öffentliche Flächen“.

Hier sind ein paar Fotos zur Aktion:

Und tatsächlich mal lesbar und mit einem herzlichen Dankeschön an die Redakteurin der Artikel aus der MAZ vom 9. Juni 2018:

http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Potsdam-Eine-Preussenkulisse-ohne-Seele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.